Main menu:

Jahreslosung 2017

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Hesekiel 36,26)

Suche

Friedhofsverband

Der Ev.-luth. Kirchengemeindeverband Friedhofswesen Eiderstedt wurde am 1. April 2008 durch den Zusammenschluss der Friedhöfe folgender Kirchengemeinden gegründet:

Garding, Oldenswort, Westerhever, Poppenbüll, Tönning, Welt/Vollerwiek, Tetenbüll/Katharinenheerd und Witzwort/Uelvesbüll.

Nach der Gründung des Friedhofsverbandes gab es zwei weitere Kirchengemeindefusionen und im Laufe des Jahres 2009 haben auch die Gemeinden St. Peter-Ording und Tating sowie Tönning/Kating/Kotzenbüll dem Beitritt ihrer Friedhöfe zum Friedhofsverband beschlossen.

Zum Friedhofsverband gehören 20 der insgesamt 23 Eiderstedt Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von 16,5 Hektar. Die meisten Friedhöfe sind so genannte Kirchhöfe, d.h. der Friedhof ist als Warftfriedhof um eine Kirche im Ortskern angelegt. Die 15 Kirchhöfe haben eine durchschnittliche Größe von 0,5 Hektar.

Mit der Gründung trat auch die Verbandssatzung in Kraft, die am 29. Januar 2008 vom Nordelbischen Kirchenamt genehmigt wurde. Der Friedhofsverband Eiderstedt ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes und muss sich in erster Linie über Gebühreneinnahmen finanzieren.

Bei Fragen rund um die Friedhöfe der genannten Gemeinden wenden Sie sich bitte direkt an den

Ev.-luth. Kirchengemeindeverband Friedhofswesen Eiderstedt, Norderweg 3, 25836 Garding, Telefon: 04862 / 217 98-0, per E-Mail hier. Bürozeiten sind montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 15 Uhr.

Weitere Informationen bekommen Sie hier.